Schilfhof 28
14478 Potsdam
Tel.: 0331 / 8876383

Solarium

Die Haut ist das größte und nervenreichste Organ des Menschen - man sollte also sehr sorgfältig mit ihr umgehen. Besonders in der dunklen Jahreszeit ist das Bedürfnis nach Wärme und Licht groß. Da die klimatischen Bedingungen in Mitteleuropa diesem Bedürfnis oft nicht entsprechen, werden in zunehmendem Maße Solarien in Anspruch genommen. Durch Sonnenlicht werden Stoffwechselprozesse des menschlichen Körpers angeregt, sie ist für die Vitamin D3-Bildung wichtig. Sonne hat bei unterschiedlichsten Hauterkrankungen eine heilende Wirkung.
Entscheidend ist - wie bei vielen Dingen -, das „Wieviel".
Für die Haut sind Strahlungen im ultravioletten (UV) Bereich wesentlich. UV-B-Strahlen fördern die Pigmentierung (Melaninbildung) der Haut, die Voraussetzung für die Bräunung ist. Anfangs sind die Pigmente jedoch rosa. UV-A-Strahlen dringen in die tieferen Hautschichten ein und geben durch die Initiierung eines Oxydationsprozesses den Pigmenten ihre braune Farbe.

Die Bräunungszeit sollte so festgelegt werden, daß einerseits die Bräunungszeit den Pigmentierungsvorgang vorantreibt aber andererseits die aufgenommene UV-B-Strahlungsmenge niemals eine Verbrennung hervorruft.

Grundsätzlich ist die Bräunung der Haut einerseits Ergebnis der UV-Strahlung, andererseits aber auch Schutzfunktion vor übermäßiger Strahlung.
Die Wahl einer optimalen Bestrahlungszeit ist somit abhängig vom individuellen Hauttyp. Die Auffindung Ihres Hauttyps erleichtert die Tabelle, die links neben dem Eingang zu unserem Solarium angebracht ist.

Neben dem Ersatz des Sonnenlichts hat das Solarium auch eine belebende Wirkung auf die Psyche und beugt somit den bekannten Winterdepressionen vor.


Personen unter 18 Jahren ist die Nutzung des Solariums gesetzlich verboten.